Frosch, Wasser & Co
www.laubfrosch-hannover.com

Frühjahrs-Feenkrebs © U. Manzke

Schnellwahl: Thumbnails

Dickbauchkrebs Lynceus brachyurus

Von Uwe Manzke

pic

Lynceus brachyurus: Frontalaufnahme in Schwimmhaltung mit geöffneten Schalen.

Verbreitung in Niedersachsen

Über die Verbreitung des Dickbauchkrebses Lynceus brachyurus in Niedersachsen und Deutschland ist recht wenig bekannt. Für Niedersachsen gibt es nur einen gesicherten Nachweis aus dem 19. Jahrhundert bei Braunschweig. Im April 2015 wurden im Leinetal, nördlich von Hannover, große Wasserflöhe als vermeintliche Limnadia lenticularis angesprochen. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Fund von Lynceus brachyurus.

Vorkommen in der Region Hannover

Es sind keine Nachweise bekannt.

Lebensraum, Biologie und Ökologie

L. brachyurus ist als Frühjahrsform anzusprechen, wobei Funde von April/Mai bis in den Juni gelangen. Der Dickbauchkrebs wurde überwiegend in temporären Wiesentümpeln gefunden. Mangels Nachweisen können keine weiteren Aussagen getroffen werden. Vergesellschaftungen mit Eubranchipus grubii und Lepidurus apus wurden des öfteren beobachtet.

Zur Biologie und Ökologie ist wenig bekannt, weshalb ich hier nicht darauf eingehen kann.

Gefährdung und Artenschutz

Aufgrund der geringen Anzahl von Funden scheint die Art (generell ?) sehr selten zu sein. Allerdings fehlen sicherlich gezielte Nachsuchen dieser leicht zu übersehenden Art, auch mangels "Suchbrille". Aufgrund der fehlenden Kenntnis über die tatsächliche Verbreitung können keine gesicherten Aussagen zu einer möglichen Gefährdung in Niedersachsen getroffen werden. Derzeit muss die Art als ausgestorben, beziehungsweise verschollen angesehen werden.

Ich möchte dazu aufrufen, gezielt nach dem Dickbauchkrebs Ausschau zu halten (deutschlandweit).

Vorkommen in Deutschland

Für Lynceus brachyurus gibt es mit Ausnahme der alten Nachweise bei Berlin nur vereinzelte und verstreute Nachweise aus Sachsen-Anhalt, Hessen und Bayern. Rezent sind nur zwei Vorkommen bekannt, eines in Bayern und eines in Mecklenburg-Vorpommern (nicht in Karte eingetragen). Ich vermute, dass der Dickbauchkrebs in Deutschland viel häufiger ist, als es die Nachweissituation annehmen läßt. Die Art wird einfach übersehen, respektive nicht wahrgenommen (s.o. mangelnde "Suchbrille"). Bei der Kartierung der Frühjahrsformen L. apus, E. grubii und T. stagnalis sollte daher gezielt nach "großen Wasserflöhen" Ausschau gehalten werden.

Bitte um Fundmeldungen

Ich schreibe aktuell eine Publikation zu den verschiedenen "Besiedlungs-Geschichten" der in Deutschland vorkommenden "Urzeitkrebse", daher bin ich für die Mitteilung von Funden dankbar.

Steppen-Muschelschaler - Leptestheria dahalacensis

Nachweise von Lynceus brachyurus in Deutschland © Uwe Manzke

Lynceus brachyurus - Nachweise in Deutschland auf der Basis von TK 25-Rastern (Stand: 26. April 2021; Kartengrundlage: verändert und ergänzt n. Bundesamt für Naturschutz BfN)

Steppen-Muschelschaler - Leptestheria dahalacensis